Seitenschlag

Die Deformierung eines Laufrades, in Form seitlicher Abweichungen von der Laufebene (Mittelebene) wird als Seitenschlag bezeichnet. Bei Fahrrädern liegt die Ursache in einer verbogenen Felge, was wiederum durch Schläge gegen die Felge entsteht wie z.B. beim unvorsichtigen Auffahren auf eine Bordsteinkante. Weiterhin kann die Längung oder Verkürzung einzelner Speichen ein Auslöser sein. Ein leichter Seitenschlag lässt sich oftmals im längeren Gebrauch des Fahrrades nicht vermeiden. Das stellenweise Schleifen der Bremsbacken an der seitlich ausgedellten Felge ist ein typisches Problem dabei.
Reparatur ist durch Zentrieren des Laufrades teilweise möglich. Bei zu großer Deformation muss die Felge jedoch ersetzt werden.
Im Gegensatz zum Seitenschlag beschreibt der Höhenschlag die Deformierung des Laufrades innerhalb der Laufebene, die zu einer unrunden Form führt.